Personalbericht

Im Fokus der Personalpolitik standen die Weiterentwicklung der Unternehmenskultur und verbesserte Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Zur Bearbeitung des Corona-Soforthilfe-Programms haben die Beschäftigten eine in der Geschichte der ILB bisher beispiellose Leistung erbracht.

Personalkennzahlen

Grafik: Personalkennzahlen 2019/2020

ILB-Leitlinien der Zusammenarbeit

Die positive Gestaltung und Entwicklung unserer Unternehmenskultur ist uns wichtig, denn sie bildet die Basis für den nachhaltigen Erfolg der ILB. Die Unternehmenskultur wirkt sich maßgeblich auf die Arbeitszufriedenheit, das Engagement, die Motivation sowie auf die gesundheitliche Verfassung unserer Mitarbeiter aus.

In unserer Personalstrategie 2020 haben wir uns das Ziel gesetzt, die Kooperations-, Verantwortungs- und Vertrauenskultur unseres Hauses zu fördern. Im Ergebnis von Mitarbeiterbefragungen, Feedbackgesprächen, eines World Cafés und Workshops wurden die ILB-Führungsleitlinien in Leitlinien der Zusammenarbeit weiterentwickelt.

Vielfalt und Chancengleichheit im Beruf

Wir schätzen die Vielfalt unserer Beschäftigten. Chancengleichheit im Beruf – unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft, Religionszugehörigkeit oder sexueller Orientierung – sind für uns selbstverständlich.

Im Jahr 2018 wurde der erste Gleichstellungsplan der ILB verabschiedet. Im Plan wurden Ziele und Maßnahmen definiert, um ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis über alle Hierarchie- und Vergütungsstufen zu erreichen. Seitdem haben sich die Unterrepräsentanzen von Frauen in gehobenen Vergütungsgruppen sowie in der zweiten Führungsebene verringert.

Bei der Besetzung freier Stellen werden Schwerbehinderte bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Mit unserer Inklusionsvereinbarung sichern wir die chancengleiche Beschäftigung von Menschen mit Handicaps.

Externe soziale Beratung und Unterstützung

Fürstenberg-Institut

Die ILB arbeitet mit dem Fürstenberg-Institut zusammen, um Beschäftigte bei persönlichen, beruflichen, gesundheitlichen oder familiären Fragen mit professionellen Beratungsangeboten zu unterstützen. Familien mit Kindern können kostenfreie spezielle Beratungs- und Vermittlungsleistungen in Anspruch nehmen.

Besonders wichtig in Coronazeiten sind zum Beispiel Beschäftigungsideen für Schüler und Kindergartenkinder.

Die Kooperationspartner des Fürstenberg-Instituts „Silicon Valley Kids“ und „Notfallmamas“ bieten dazu ergänzend Angebote zur digitalen Betreuung aller Altersstufen an, die von ILB-Mitarbeitern zu Sonderkonditionen in Anspruch genommen werden können.

Work-Life-Management GmbH

Die älter werdende Gesellschaft spiegelt sich auch in der ILB wider. Der Anzahl unserer Mitarbeiter, die neben ihrem Beruf auch Pflegeaufgaben für Angehörige wahrnehmen, steigt. Um sie in dieser Situation zu entlasten, bietet die Work-Life-Management GmbH als Partner der ILB sowohl umfassende Beratungen im Pflegefall als auch die Vermittlung von Pflegeleistungen an.

Förderung der Mitarbeitergesundheit

In unserem Betrieblichen Gesundheitsmanagement haben wir zahlreiche Maßnahmen zur Gesundheitsförderung unserer Mitarbeiter implementiert. Zur Bandbreite der Angebote zählen Betriebssportgruppen und Sportkurse, die Kooperation mit einem Fitness Studio, die Durchführung von Screenings und Grippeschutzimpfungen, Gesundheits-Tipps im hausinternen Infonet sowie Checkups für Führungskräfte. Darüber hinaus organisieren wir Gesundheitsmessen in unserem Haus mit Angeboten rund um das Thema „Mitarbeitergesundheit“.

Soweit es die Corona-Einschränkungen zuließen, konnten wir unseren Beschäftigten auch in 2020 gesundheitsfördernde Maßnahmen anbieten.

Familienbewusste Personalpolitik

Seit dem Jahr 2018 ist die ILB ein zertifiziertes Unternehmen im Rahmen des Audits „berufundfamilie“. Mit einer breiten Palette an Maßnahmen unterstützen wir unsere Beschäftigten im Spannungsfeld zwischen beruflichen und familiären Anforderungen. Dazu zählt unter anderem ein Vertrag mit einem regionalen Kindertagesstätten-Betreiber, um jährlich bis zu zehn Kita-Plätze für ILB-Beschäftigte bereitzustellen.

Variable Arbeitszeit

Unsere bereits bestehenden Angebote für variable Arbeitszeit haben wir weiter ausgebaut. Noch nie zuvor konnten die ILB-Mitarbeiter ihre Arbeitszeiten in Abstimmung mit Ihren Führungskräften so flexibel gestalten. Dies war in 2020 insbesondere während der Lockdown-Zeiten aufgrund der Coronapandemie für viele Beschäftigte eine große Hilfe.

Es ist uns bewusst, dass es viel Kraft, Ausdauer und Organisationsaufwand braucht, um die beruflichen Anforderungen mit den Erfordernissen von Kinderbetreuung und Homeschooling bis hin zur Pflege von Angehörigen über längere Zeit auszubalancieren. Daher unterstützen wir unsere Beschäftigten auch aktuell bei der Abstimmung individuell geeigneter Arbeitsmodelle.

Teilzeitarbeit

Auch Teilzeitarbeit ist ein Weg zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie. In einem Informationsforum konnten sich unsere Mitarbeiter über die Möglichkeiten und rechtlichen Rahmenbedingungen der Teilzeitarbeit informieren. Die ILB ist für die unterschiedlichsten Modelle offen, dementsprechend variiert die Arbeitszeit unserer Teilzeitbeschäftigten zwischen 15 und 37 Stunden pro Woche. Wo immer es möglich ist, schreiben wir freie Stellen auch mit der Möglichkeit zur Teilzeitarbeit aus.

Mobiles Arbeiten

Die Rahmenbedingungen für mobiles Arbeiten wurden in 2020 erarbeitet und deren Umsetzung im Jahr 2021 vorbereitet. Bereits mehr als 600 unserer Beschäftigten haben eine entsprechende Vereinbarung abgeschlossen.

Mobiles Arbeiten ist eine klassische Win-Win-Situation. Insbesondere Beschäftigte, die im Flächenland Brandenburg weitere Strecken von ihrem Heimatort zur ILB zurücklegen, schätzen die Verringerung der Fahrzeiten. Durch die damit verbundene Verringerung des Straßenverkehrs leisten wir auch einen Beitrag für die Umwelt.

Personalplanung und -entwicklung

Mit unseren vielfältigen Weiterbildungsprogrammen schaffen wir Entwicklungsperspektiven und stärken die Fachkompetenz und das Engagement unserer Führungskräfte und Mitarbeiter.

Im Jahr 2020 haben die meisten Weiterbildungen coronabedingt intern und online stattgefunden. Dabei haben wir die Anzahl der internen Weiterbildungsangebote von 127 gegenüber 50 im Vorjahr deutlich erhöht. Alle internen Weiterbildungen werden per Fragebogen evaluiert und daraus Verbesserungen des Seminarangebotes abgeleitet. Es gibt jährliche Weiterbildungs- und Qualifizierungsgespräche.

Ziel der Personalstrategie 2020 war es, insbesondere die Kompetenzen unserer Führungskräfte und Mitarbeiter in Veränderungsprozessen zu stärken. Den Führungskräften kam hierbei eine besondere Rolle zu. Ihre Aufgabe ist es, Mitarbeiter zu unterstützen und zu fördern, damit diese ihre Leistungen langfristig, engagiert und motiviert für die ILB erbringen. Mit Maßnahmen zur Weiterbildung und zum Austausch über Führungsthemen entwickeln wir unsere Führungskultur kontinuierlich weiter.

Großen Wert legen wir auch auf die Weiterbildung unserer Mitarbeiter. Für jeden Mitarbeiter ist pro Jahr mindestens ein Tag für die persönliche Weiterbildung vorgesehen. Wir bieten zudem Programme zur Entwicklung von Mitarbeitern in Führungspositionen und ein Talentprogramm an. Hier werden Mitarbeiter gezielt auf ihre Karriere vorbereitet.  In 2020 bildete sich jeder Mitarbeiter im Durchschnitt mehr als drei Tage weiter.

Dank an alle Beschäftigten und an die Personalvertretung

Unsere Beschäftigten bilden die Basis unseres Unternehmenserfolgs. Dies zeigte sich im Jahr 2020 besonders deutlich.

Die Arbeit der ILB im vergangen Jahr war maßgeblich geprägt von den Folgen der Corona-Pandemie. 

Viele unserer Beschäftigten waren ausschließlich mit der Bearbeitung der Soforthilfen befasst. Allein im Frühjahr wurden innerhalb von nur zwei Monaten 531 Millionen Euro an 61.200 Unternehmen und Soloselbstständige ausgezahlt – eine in der Geschichte der ILB bisher beispiellose Leistung. 

Der Vorstand dankt den Beschäftigten der ILB für Ihren hohen Einsatz im Jahr 2020. Erneut haben sie unter Beweis gestellt, dass sie sowohl im täglichen Geschäft als auch in besonderen Situationen mit den Zielen der ILB identifizieren.

Der Dank des Vorstandes gilt auch der Personalvertretung, der Gleichstellungsbeauftragten und der Vertrauensperson für die Schwerbehinderten für die konstruktive und engagierte Zusammenarbeit.