Neben dem laufenden Fördergeschäft stehen für 2019 der Start neuer sowie die Implementierung modifizierter Förderprogramme öffentlicher Auf­traggeber an. Ergänzend dazu wird die ILB die Kreditversorgung im Land Brandenburg weiterhin mit ihren eigenen Programmen unterstützen.

So plant die Bank, die „Brandenburg-Kredit“-Familie um das Angebot „Brandenburg-Kredit Flughafenumfeld“ zu erweitern. Mit den Darlehen sollen Investitionen

  • der gewerblichen Wirtschaft wie die Ansiedlung oder Erweiterung von Unternehmen, zur Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen oder in bestimmte gewerbliche Gebäude
  • in die kommunale und soziale Infrastruktur wie zum Beispiel Schulen, Kindertagesstätten, soziale Einrichtungen oder die Verkehrsanbindung
  • zur Schaffung von Wohnimmobilien

finanziert werden können.

Für das Förderfeld Wirtschaft erwartet die ILB im Rahmen der Geschäftsbesorgung unter anderem die Neuauflage des sehr erfolgreichen Programms „1.000 Speicher“.

Im Förderfeld Arbeit werden eine Reihe von ESF-Richtlinien modifiziert, wie die „Weiterbildungsrichtlinie“, „Qualifizierte Ausbildung im Verbundsystem“ und „Brandenburger Inno­vationsfachkräfte“.

Im Fokus des Förderfeldes Infrastruktur steht der Start neuer Richtlinien im Auftrag des Landes wie zum Beispiel die Förderprogramme „Medienfit“ und „Moorschutz“.

Im Förderfeld Wohnungsbau sollen die Standortmodelle zur Sicherung der Belegungsbindung bedarfsorientiert ausgeweitet werden. Mit dem neuen Wohnraumfördergesetz für das Land Brandenburg werden weitere Verbesserungen in allen Wohnungsbaurichtlinien erwartet.

Brandenburg

Die Lausitz steht erneut vor einem grundlegenden Wandel. Die Landesregierungen Brandenburg und Sachsen wollen die Lausitz gemeinsam zu einer Modellregion des Strukturwandels entwickeln. Dazu erwarten die Länder die Unterstützung des Bundes. Die ILB bietet an, ihre Erfahrung und Kraft bei der Bearbeitung der entsprechenden Fördermaßnahmen einzubringen.

Die Bundesregierung plant, die Investitionen der Länder in Bildungs- und Digitalinfrastrukturen sowie in den flächendeckenden Glasfasernetzausbau in dieser Legislaturperiode mit mehreren Milliarden Euro zu fördern. Die ILB steht auch hier bereit, Brandenburg bei der Abwicklung der Förderprogramme zu unterstützen.

„Als Förderbank für Brandenburg ist die ILB Partner und Dienstleister für das Land und die Menschen und wird ihre Arbeit auch im Jahr 2019 darauf ausrichten.“

Tillmann Stenger
Vorsitzender des Vorstandes der ILB

Stand: 26.06.2019