Neben dem laufenden Fördergeschäft steht das Jahr 2020 im Fokus etlicher, zum 31.12. auslaufender Programme im öffentlichen Auftrag. Hier gilt es, neben den Neuzusagen auch die zahlreichen Mittelabrufe aus diesen Programmen zeitnah und kundenorientiert zu bearbeiten. Daneben ist die Förderperiode 2021-2027 mit einer Vielzahl modifizierter und neuer Landesförderprogramme vorzubereiten. Die ILB wird ihre umfassenden Erfahrungen für einen reibungslosen Start der neuen Förderperiode einbringen.

Die Bank wird die Landesförderung auch weiterhin mit ILB-Förderprogrammen ergänzen. So ist geplant, den „Brandenburg-Kredit Flughafenumfeld“ einzuführen. Mit den Darlehen sollen Investitionen

  • der gewerblichen Wirtschaft, zum Beispiel zur Ansiedlung oder Erweiterung von Unternehmen, zur Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen oder in bestimmte gewerblich genutzte Gebäude
  • in die kommunale und soziale Infrastruktur wie zum Beispiel Schulen, Kindertagesstätten, soziale Einrichtungen oder in die Verkehrsanbindung und auch
  • zur Schaffung von Wohnimmobilien

finanziert werden können.

Zu den Schwerpunkten im Förderfeld Wirtschaft zählen unter anderem die Landesförderprogramme „BIG Digital“ zur Unterstützung der Innovationsfähigkeit von kleinen und mittleren Unternehmen, „Kleinspeicher“ zur Erhöhung des Eigenverbrauchs von Solarstrom durch Privatpersonen, „Ladesäuleninfrastruktur“ sowie die Vorbereitung der neuen GRW-G-Richtlinien zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Brandenburger Wirtschaft.

Im Förderfeld Arbeit gehen unter anderem die modifizierten und verlängerten Landesprogramme „Weiterbildungsrichtlinie“, „Wissenschaft und Forschung“ zur Steigerung der Anzahl hoch qualifizierter Fachkräfte sowie „Integrationsbegleitung für Langzeitarbeitslose“ an den Start.

Im Fokus des Förderfeldes Infrastruktur stehen Richtlinien des Landes wie zum Beispiel „DigitalPakt Schule“ zur Förderung der digitalen Bildungsinfrastrukturen und  „Hochleistungsfähiger Mobilfunk in Brandenburg“ zur Errichtung von Funkmasten in Regionen ohne 4G-Netz. Im Bereich der Landwirtschaft erhalten Obstbauern, deren Kulturen durch die starken Nachtfröste im Frühjahr 2019 geschädigt wurden, Unterstützung über das neue Programm “ Frosthilfe Gartenbau 2019″

Darüber hinaus hat die ILB das Potenzial, mit der Übernahme der Förderprogramme für die Lausitz einen wichtigen Beitrag für einen erfolgreichen Strukturwandel in der Region zu leisten.

Im Förderfeld Wohnungsbau bleibt es das vorrangige Ziel, den sozialen Mietwohnungsbau und die Bildung von Wohneigentum weiter voranzutreiben, um damit angespannte Wohnungsmärkte zu entlasten und insbesondere dringend benötigten bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Hierfür hat das Land das Förderbudget für 2020 deutlich erhöht.

„Als Förderbank für Brandenburg ist die ILB Partner und Dienstleister für das Land und die Menschen und wird ihre Arbeit auch im Jahr 2020 darauf ausrichten.“

Tillmann Stenger
Vorsitzender des Vorstandes der ILB

Stand: 28.05.2020