Die digitale Revolution hat auch die Bauernhöfe erreicht. Während die Äcker bereits seit Längerem durch GPS-gestützte Maschinen bearbeitet werden, erobern nun digitale Technologien die Milcherzeugungsbetriebe und sogar die einzelnen Kühe.

Das Unternehmen dropnostix aus Potsdam hat ein Sensorsystem entwickelt, welches in den Pansen einer Kuh eingeführt wird und dort verbleibt. Der Sensor ermittelt alle zur Beurteilung der Gesundheit eines Tieres notwendigen Daten, speichert diese und übermittelt sie an den Milcherzeugungsbetrieb. Die Daten umfassen Vitalwerte wie Körpertemperatur, Wiederkäuaktivität und Bewegungsverhalten.

Auf Wunsch können die Daten der Kühe auch gleich direkt an den Tierarzt, der die Herde betreut, gesendet werden. Sobald Abweichungen von den individuellen Normalwerten einer Kuh auftreten, können der Betrieb und der Tierarzt bereits eingreifen.

Tierärztin mit Galloway-Rind

Darüber hinaus erkennt das System auch, wann eine Kuh in der Brunst ist, also wenn sie trächtig werden kann. Da Kühe nur Milch geben, wenn sie Kälber haben, müssen sie in rentablen Abständen besamt werden. Hierfür meldet der Sensor das optimale Zeitfenster.

Das Kuh-Monitoring nützt Tier und Mensch gleichermaßen: Wenn Kühe krank sind, geben sie weniger Milch. Je schneller Maßnahmen zur Wiederherstellung der Gesundheit eingeleitet werden, umso eher fühlen sich die Tiere wieder wohl. Und je eher sich die Kühe wohlfühlen, umso schneller erzielen sie wieder ihre volle Milchleistung. Das wiederum und eine regelmäßige Trächtigkeit sichern einen stabilen Milchertrag. Im Ergebnis steigert das Monitoring die Wirtschaftlichkeit der Milchproduktion und das Wohlbefinden der Tiere.

Fast 330.000 Euro investiert dropnostix in die Entwicklung des Sensorsystems und in eine Studie zur Vorbereitung der Markteinführung. Die ILB unterstützt die Innovation mit rund 160.000 Euro aus Mitteln des Bundes, des Landes und der Europäischen Union und beteiligt sich über die BFB Brandenburg Kapital GmbH, eine 100-prozentige Tochter der ILB, an dem Unternehmen.