Den richtigen Riecher gehabt

aspUraclip GmbH

www.aspuraclip.com

Es gibt Unternehmen, bei denen nicht nur die Produkte interessant sind, sondern auch die Story, die hinter den Produkten steht. Zu diesen Unternehmen zählt die aspUraclip GmbH aus Schönefeld.

25 Jahre lang arbeitete ein Ingenieur bei einem großen Autokonzern und lernte beruflich einen Gleichgesinnten kennen. Beide einte der Traum, ein eigenes Produkt von Anfang an aufzubauen. Im Jahr 2015 machten sie ihren Traum wahr und gründeten das Unternehmen aspiraclip.

Das Unternehmen entwickelte eine echte Weltneuheit: Einen Mini-Inhalator – ein Nasenclip, der wie ein “U” geformt ist. An beiden Enden befinden sich Speicher mit naturreinen ätherischen Ölen. Der Clip wird in die Nase gesteckt und dort entfalten die ätherischen Düfte ihre Wirkung.

Mega-Deal für Mega-Geschäftsidee

In den ersten drei Jahren ihrer Firmengeschichte steckten die beiden Gründer mehr als eine Million Euro Eigenkapital in die Realisierung ihres Traums. Um zu expandieren, benötigten sie jedoch mehr Geld. Im Jahr 2018 stellten sie ihren “Mini-Breezer” daher in einer bekannten TV-Gründershow vor, konnten dort gleich zwei Investoren überzeugen und schlossen einen Mega-Deal ab.

Nach Ausstrahlung der Show schnellte die Nachfrage nach den Mini-Breezern in die Höhe und legte sogar einen TV-Shoppingsender lahm, der von den vielen Bestellungen förmlich überrollt wurde.

Zwischenzeitlich in “aspUraclip” umbenannt, weist das Unternehmen bereits mit dem großen “U” im Namen auf seine Produkte hin.

Mit Fördermitteln erfolgreich am Markt

Im Jahr 2020 wurde, unterstützt durch eine Förderung über die ILB, eine neue Generation des Mini-Breezers entwickelt und dabei die Form des Clips, das Preis-Leistungsverhältnis und die Produktionsverfahren verbessert.

Die neuen Mini-Breezer in den Sorten “Eukalyptusduft”, “Lavendelduft” und “Spearmintduft” laufen seitdem im Handel und online gut. Marktrecherchen zeigten jedoch, dass nicht jede Nase mit der Intensität der drei Düfte zurechtkommt. Um auch diese Kunden zu überzeugen, wollte das Unternehmen weitere Produktlinien entwickeln. Hierfür waren Investitionen von 59.000 Euro erforderlich.

Erneut konnte das Unternehmen auf die Unterstützung durch die ILB zählen und erhielt mehr als 26.000 Euro Fördermittel. Damit entwickelte das Unternehmen die neuen Düfte „Waldbaden“, „Wohlig Schlafen“ und „Yogaduft“, die mittlerweile ebenfalls erfolgreich im Markt eingeführt sind.

Für aspUraclip ist das kein Anlass, sich auf den Erfolgen auszuruhen. Das Unternehmen hatte 2015 mit der Entwicklung einer Weltneuheit den richtigen Riecher und ist optimistisch, künftig auch auf internationalen Märkten erfolgreich Fuß zu fassen.